Kinder lieben Musik. Es fällt ihnen leicht, sich frei zur Musik zu bewegen und fröhlich mit zu singen. Dabei spielt die Art der Musik keine Rolle. Es ist der Rhythmus, der die Kinder zum Mitmachen animiert. Bei der musikalischen Früherziehung ist dies einer der Grundbausteine. Das Trommeln, Klopfen oder Rasseln fördert die motorischen Fähigkeiten und als Gruppenübung das soziale Empfinden. Zudem fördert das Singen von Liedtexten das Sprachgefühl. Eine natürliche Veranlagung zum Musizieren ist jedem Menschen gegeben. Um diese zu wecken und weiter zu entwickeln, muss eine geeignete Umgebung geschaffen werden.
Kinder brauchen dafür Ruhe, viel Raum zum Experimentieren und ihre Eltern. Wenn Eltern singen, klatschen, trommeln oder sich zur Musik bewegen, ist das für die Kleinen der größte Anreiz, sie zu imitieren. Genau diesem Thema widmen sich die Klangfröschsciencedirect.com Die Klangfrösche sind ein musikpädagogisches Eltern-Kind-Konzept, bei dem die Kinder aktives Musizieren erleben und erlernen. Ein solches Angebot für die Kleinsten gab es in den letzten Jahren in Herrnburg nicht. Zusammen mit Pastor Meyer konnte dies nun verwirklicht werden. Die Klangfrösche treffen sich immer donnerstags um 9.00 Uhr im Gemeindehaus. Interessenten sind immer herzlich eingeladen, um mit uns zu musizieren!
Sarah Hamann von den Klangfröschen
Tel.: 0176 / 81 69 81 50
E-Mail: kontakt@klangfrösche.de Web: www.klangfrösche.de